06053 / 70054-0info@skornia-schlosserei.deIndustriestraße 33 D - 63607 Wächtersbach

Wie die Ausbildung wohl endet?

Darum lohnt es sich, bei der Skornia Metallverarbeitung eine Ausbildung zum Metallbauer zu machen!

Zum Sommer 2017 beginnt das Unternehmen eine Ausbildung zum Metallbauer der Fachrichtung „Konstruktionstechnik“. Auch wenn dieser Ausbildungsplatz bereits vergeben ist, werden im Zuge des Wachstums auch in Zukunft Ausbildungsplätze angeboten. Zur Entwicklung und Förderung von Fachtalenten bieten sich hier ausgezeichnete Bedingungen. Lesen Sie was diese Ausbildung attraktiv macht.

Die Sorge jedes Auszubildenden, ob er auch die „richtige Entscheidung“ getroffen hat, nimmt das Unternehmen ernst. Es baut daher entsprechend den Ausbildungsweg auf. Und für die Skornia Metallverarbeitung gilt auch das herkömmliche Bild einer Ausbildung nicht: die oft eintönige Abarbeitung von immer wieder gleichen Aufgaben und Aufträgen.

Und so sieht die Ausbildung zum Metallbauer aus.
Ausbildung
Metallbauer

Das Unternehmen bietet im Rahmen der Ausbildung eine einjährige Orientierungsphase an. Somit ist zunächst offen, in welche Richtung der Auszubildende sich spezialisiert. Zunächst erlebt der Auszubildende die ganze Vielfalt der Unternehmensleistungen. Er lernt alle Abteilungen und Fertigungsverfahren mit modernen Technologien kennen: Dazu gehören das Laserschneiden, Schweissen und die Blechbearbeitung. Darüber hinaus kann er Know-How zur Oberflächenveredelung, Wärmebehandlung, Montage und Konstruktion sammeln.

So hat der Auszubildende die Möglichkeit, sich zu orientieren und erst dann zu entscheiden, ob er als Bauschlosser im Bereich von Geländer-, Zaun- und Dachkonstruktionen sein Spezialgebiet findet. Vielleicht erkennt er aber auch, dass er für den Maschinen- und Vorrichtungsbau besonders geeignet ist. Eine anderer Weg führt ihn gegebenfalls dahin, dass er bei der Zulieferung von Zeichnungsteilen mit höchsten Toleranzanforderungen sein Talent entdeckt.

Ausbildung
Metallbau

Und nicht zu vergessen: Die Chefin Marie-Luise Keller ist Obermeisterin der Metall-Innung Gelnhausen-Schlüchtern.

Fehlt dann noch was, um sich bei der Skornia Metallverarbeitung mit Freude und Engagement auszubilden zu lassen?

Eine schriftliche Bewerbung richten Sie bitte direkt an Frau Keller.
Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG
Industriestraße 33
63607 Wächtersbach

Telefon: 06053-70054-0

bewerbung@skornia-schlosserei.de

Schriftliche Bewerbungen werden grundsätzlich angenommen, jedoch aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt.