06053 / 70054-0info@skornia-schlosserei.deIndustriestraße 33 D - 63607 Wächtersbach

Aus guten Gründen treu

Betriebsjubiläum im Dreierpack

Gleich drei Mal konnten die Geschäftsführer der Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG Marie-Luise Keller und Manuel Skornia zu einem Betriebsjubiläum in diesem Sommer gratulieren:

_DSC0058Man glaubt es kaum: Der Jüngste der Jubilare hat das längste Betriebsjubiläum. Sven Prehler kam schon vor 20 Jahren als Lehrling in den Betrieb. Kontinuierlich ist er ein immer wertvollerer und wichtigerer Mitarbeiter für das Unternehmen geworden. In guten wie auch in schwierigen Zeiten hat er sich ein großes Vertrauen bei den Kollegen und der Geschäftsführung erworben. Und er ist mit der Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG gewachsen. Um die Expansion der letzten Jahre und die Entwicklung zum Industriebetrieb auf breitere Füße zu stellen, blieb es nicht nur bei dieser Vertrauensstellung, sondern seit_DSC0023Beginn des Jahres ist Sven Prehler Fertigungsleiter. Auch diese nicht immer ganz leichte Aufgabe hat er mit Bravour bewältigt.

Markus Keller ist seit 10 Jahren an vielen Stellen im Unternehmen tätig. Er selbst bezeichnet sich als „Mädchen für alles“: ob beim Fräsen, in der Montage oder im Versand. Immer hat er ein waches Auge dafür, dass der hohe Qualitätsanspruch der Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG gelebt wird. Und da er immer in Bewegung ist, verwundert es nicht, dass er am liebsten „auf Achse“ ist – und sorgt so für die sichere und pünktliche Belieferung der Kunden.

????????????????????????????????????

Auch Josef Lotz steht seit 10 Jahren treu zum Unternehmen. Ihn als Schweißer zu bezeichnen ist eigentlich eine Untertreibung. Es ist schon eher eine Kunst, wie er auch Aufgabenstellungen löst, die unlösbar erscheinen. Er verkörpert die handwerkliche Tradition, die ein entscheidender Baustein des Erfolgs der Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG ist.

„Wir wissen, was wir unseren Mitarbeitern zu verdanken haben, und bemühen uns unsere Anerkennung für ihre Leistungen und Loyalität trotz der Hektik des Tagesgeschäfts immer deutlich zu machen. Wenn es dann solche Jubiläen gibt, sind wir natürlich besonders stolz“ freut sich Geschäftsführer Manuel Skornia.

Lesen Sie dazu auch diesen Beitrag