06053 / 70054-0info@skornia-schlosserei.deIndustriestraße 33 D - 63607 Wächtersbach

Chronik des Unternehmens

Skornia Metallverarbeitung – Tradition aus Wächtersbach

Adama monitor
Wir sind stolz darauf, inzwischen auf eine über 35 Jahre andauernde Unternehmensgeschichte zurückblicken zu können. 1981 als einfacher Handwerksbetrieb in Wächtersbach/Neudorf gegründet, zählen wir inzwischen 40 Mitarbeiter und sind bundesweit tätig.

Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick über unsere Unternehmensgeschichte:

1981
• Firmengründung durch Reinhold Skornia in Wächtersbach / Neudorf
• Der. 1 Lehrling
• Umzug innerhalb von Wächtersbach / Neudorf in neue gemietete Räumlichkeiten

1986
• Der 1. Geselle
• Neubau in Wächtersbach / Industriegebiet
• Einweihung und Einzug

1988
• Anbau einer Werkshalle
• Erweiterung der Fertigung

1996
• Anbau einer weiteren Werkshalle
• Erweiterung der Fertigung

2001
• Anbau eines Materiallagers mit Sägerei

2004
• Neuanschaffung eines CNC-Drehautomaten

2005
• Neuanschaffung einer CNC-Stanz-Nibbelmaschine

2006
• Anschaffung einer Bettfräsmaschine zur Großteilbearbeitung
• Erweiterung der konventionellen Zerspanung durch den Einstieg in die CNC-Fräserei

2007
• Anschaffung dreier Bearbeitungszentren sowie einer Flächenschleifmaschine

2008
• Anschaffung eines neuen Bearbeitungszentrums
• Gründung der Skornia Verwaltungs- GmbH
• Gründung der Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG
• Erwerb neuer Grundfläche im Industriegebiet zur Erweiterung der Produktion
• Einbringung der Einzelunternehmung Reinhold Skornia in die Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG.
• Übernahme der Geschäftsführung durch Manuel Skornia und Marie-Luise Keller

2009
• Neubau einer Produktionshalle mit Lager (625m²)

2010
• Umzug der Blechverarbeitung in die neuen Räumlichkeiten

2011
• Anschaffung einer Laserschneidanlage

2012
• Herstellerqualifikation Klasse C

2013
• Anschaffung einer 170 to LVD-Abkantpresse
Umstempelberechtigung nach AD2000, aktualisiert in 2016

2014
 Schweißzertifikat zum Schweißen von Stahlträgern nach DIN EN 1090-2
Prüfungsbescheinigung zum Aluminiumschweißen nach DIN EN ISO 15614-2
• Anschaffung eines Schwenkkrans mit Vakuumsauger für die Bestückung der Laseranlage

2015
Anschaffung eines Dreh-Fräszentrums Mori-Seki NL2000
• Anschaffung einer KASTO-Bandsäge

2016
Anschaffung eines Gleitschleifanlage R420 EC von Rösler mit Wasseraufbereitung
• Anschaffung eines 3-Achs-Bearbeitungszentrums HURCO VMX30